Camu Camu und dessen erstaunliche Inhaltsstoffe

Camu Camu (Myrciaria dubia) ist ein drei bis sechs Meter hochwachsender Strauch aus der Familie der Myrtengewächse und gedeiht vor allem im peruanischen Amazonasgebiet rund um Iquitos. Der Strauch bevorzugt Standorte am Rand von Flüssen und Lagunen, die regelmäßig während der Regenzeit überschwemmt werden.

Nach der Blüte trägt der Camu Camu Strauch zwischen Dezember und April kleine gelbrote Beeren von ca. 3 cm Durchmesser. Die Früchte enthalten zwei Kerne und können roh als Beere, zu Saft oder Sirup verarbeitet, verzehrt werden. Die Camu Camu Beeren gelten als Superfood, denn sie enthalten neben vielen sekundären Pflanzenwirkstoffen viel Vitamin C, etwa 40 mal mehr als herkömmliche Zitronen und Orangen.

Wissenschaftler aus der USA haben die Inhaltsstoffe der Frucht, ihre Wirkungsweise und das Zusammenwirken der verschiedenen Bestandteile nun genauer untersucht. In einer Klinik für alternative Medizin in New York wurde beispielsweise die Wirkungsweise der Frucht bei Depressionen, grippalen Infekten, Wundheilung, Rheuma und Arthrose untersucht. Die durchweg positiven Resultate dieser Studien waren ausschlaggebend dafür, dass die Superfrucht auch über die Ländergrenzen hinaus bekannt wurde und die Nachfrage nach Camu Camu stieg.

Die Ausbeute wildwachsender Sträucher konnte dem wachsenden Bedarf an Camu Camu Beeren nicht mehr gerecht werden, so dass seit einigen Jahren die Camu Camu Sträucher auf Plantagen rund um Iquitos kultiviert werden. Beim ökologischen Anbau werden die Sträucher angepflanzt und dann sich selbst überlassen, weder gedüngt noch geschnitten.

Das in den Camu Camu Früchten enthaltene natürliche Vitamin C ist der synthetisch hergestellten Ascorbinsäure weit überlegen. Natürliches Vitamin C enthält ein ganzes Vitamin-C-Spektrum zusammen mit anderen Nährstoffen wie Aminosäuren, Enzymen, Bioflavanoiden und Mineralstoffen, die das Vitamin C leicht verdaulich machen und eine hohe Bioverfügbarkeit garantieren. Dieser Komplex von natürlichen Inhaltsstoffen macht die Frucht so wertvoll. Es sind keine Nebenwirkungen durch den Verzehr der Camu Camu Beeren bekannt, denn überschüssiges Vitamin C wird vom Körper wieder ausgeschieden.

Aufgrund der weltweiten Nachfrage und des komplizierten Transports reifer Früchte, werden die Früchte nach der Ernte vor Ort getrocknet und zu Pulver weiterverarbeitet. Sie werden weltweit als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten oder Kapseln angeboten, sind aber auch als Fruchtextrakt in Pulverform erhältlich.


Fatal error: Allowed memory size of 104857600 bytes exhausted (tried to allocate 20736 bytes) in /kunden/371339_04317/webseiten/client_coyyotee/coyyotee.de/lib/Varien/Image/Adapter/Gd2.php on line 44